Zwei Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.Zwei Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Twitter senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.Zwei Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.Zwei Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Xing senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.

Optimierte Einteilung der Wahlkreise für die Deutsche Bundestagswahl


Project Image
Zusammenfassung:  Die Wahl von politischen Vertretern in den Deutschen Bundestag stellt einen der Stützpfeiler unserer Demokratie dar. Hierbei sind Wahlkreise von erheblicher Bedeutung. Das Problem eine Einteilung der Wahlkreise zu finden, welche sich größtmöglich an den gesetzlichen Vorgaben orientiert, lässt sich als mathematisches Optimierungsproblem formulieren. Nach dem Bundeswahlgesetz sind dabei mehrere Grundsätze bzw. Ziele zu verfolgen: Unter anderem sollen einerseits alle Wahlkreise bezüglich der deutschen Bevölkerung möglichst gleich groß sein und andererseits sollen sie sich z.B. an bestehenden Verwaltungsgrenzen orientieren.
Das von der VolkswagenStiftung geförderte und vom Bundeswahlleiter fachlich unterstütze Forschungsprojekt wird in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl II für Mathematik (Prof. Dr. Arie Koster) der RWTH Aachen durchgeführt.